KUNST konkret im DIALOG

Kinder und Jugendliche entdecken Künstler und Künste im Atelier
Der erste Durchgang des „Atelierprojektes“ fand mit dem MuKu-Kurs 10 in der Jungen Kirche Aachen statt (ehemalige Dreifaltigkeitskirche).
Begleitet wurde das Projekt von den Künstlern Sebastian Schmidt und Todde Kemmerich.

Ziel dieses Projektes ist es, dass Schüler KUNST konkret erfahren und im unmittelbaren DIALOG mit den Künstlern einen neuen und unmittelbaren Zugang zur zeitgenössischen Kunst finden. In der praktischen Arbeit mit den Künstlern soll dieser Dialog vertieft und sollen neue eigenständige künstlerische Ausdrucksweisen entwickelt werden.

Die Schüler des MuKu-Kurses 10 arbeiteten zum Thema „„Ausdruck und Ästhetik“ – Wie sehe ich mich selbst?“ Eine Bilderauswahl zeigt die Vielfalt der entstandenen Werke.
Neben dem künstlerischen Arbeitsprozess und dem besonderen Wert der entstandenen Werke stellten die Teilnehmer positiv heraus:
- Einblick in die Arbeit und die Arbeiten von Künstlern erhalten
- Neu über Kunst und Künste nachdenken - Wertschätzung
- Sich selber besser kennen lernen
- Neue Ausdrucksmöglichkeiten finden
- Die anderen besser und von einer neuen Seite kennen lernen
- Austausch mit den anderen
- Konzentriert und intensiv bei der Sache sein
- Arbeiten ohne jeden Druck!!
Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark“ unter dem Teilprojekt „Künste öffnen Welten“ gefördert.

next page →
  • kunst_0113.jpg
  • mathe_0049.jpg
  • sport_0025.jpg
  • phys_0031.jpg
  • music_0208.jpg
  • music_0213.jpg
  • bio_0083.jpg
  • schule_0196.jpg
  • aachen_0028.jpg
  • kunst_0178.jpg
  • handw_0198.jpg
  • kunst_0343.jpg
  • schule_0146.jpg
  • phys_0061.jpg
  • bio_0232.jpg
  • geo_0037.jpg